Zurück

Termine

Digitale Methoden für den Unterricht zur Digitalisierung

Machtkritische Perspektiven und praktische Tipps für den (digitalen) Unterricht

FORTBILDUNG FÜR LEHRER*INNEN IN 3 MODULEN

Kritische Perspektiven auf den globalen Prozess der Digitalisierung können in Fächern wie Geografie, Politik, Geschichte, Deutsch, Ethik/Religionskunde und Informatik Raum finden. Das F3_kollektiv verknüpft Medienkompetenz mit einem machtkritischen Verstehen und Bewerten von Digitalisierung. Mit dem Fortbildungs-Angebot unterstützen wir Lehrer*innen, diese Perspektiven und Ansätze in den Unterricht zu tragen.

Die Online-Seminarreihe besteht aus drei Modulen, die einzeln belegt werden können:

MODUL 2: DIGITALE METHODEN FÜR DEN UNTERRICHT ZUR DIGITALISIERUNG

Im zweiten Modul (365-21) am 08.06.2021 stellt das F3_kollektiv die im Projekt #digital_global entwickelten Methoden vor. Dabei wird es praktisch und interaktiv: Die Teilnehmer*innen probieren eine Methode aus und reflektieren sie anschließend auf einer Metaebene. Ziel ist zu wissen, wie solche Methoden im Unterricht eingebunden werden können.

Modul 3: Hands on! h5p-Tools selbst erstellen

ANMELDUNG

Die Fortbildungsreihe für Lehrer*innen erfolgt in Kooperation mit der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW. Anmeldungen auf der NUA NRW-Website oder per Mail.
Mehr Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie außerdem im Flyer der NUA NRW.
Anrechnung im Rahmen von „Schule der Zukunft“ möglich.

WEITERE ANGEBOTE FÜR SCHULEN

Erfahren Sie mehr in unserem Flyer.